Zur Hauptseite

Zweimal Drei-Klingen für den SMOOZO

Wie viele Klingen für eine hautschonende Rasur?

Drei, fünf oder noch mehr Rasierklingen? Für eine hautschonende Rasur ist die Auswahl der Rasierklingen von entscheidender Bedeutung. Worauf Ihr bei den Klingen achten solltet, erfahrt ihr im folgenden Beitrag.

1. Wer rasiert sich warum?

Vor nicht allzu langer Zeit wurden Nassrasierer ausschließlich von Männern dazu genutzt, die Gesichtshaare zu entfernen. In den 70er und 80er Jahren des 20. Jahrhunderts kam es in Mode, dass sich Frauen von Teilen ihrer Körperbehaarung entledigten. Mittlerweile lässt sich auch bei Männern ein Trend zu weniger Körperbehaarung erkennen. Für viele, Frauen wie Männer, sind unrasierte Achseln heutzutage ein No-Go. Auch die Beinhaare müssen immer öfter weichen. Und war die üppige Brustbehaarung bei Sean Connery als 007 noch ein Zeichen von Männlich-keit, so ist ein solcher Anblick bei Daniel Craig in der Rolle des modernen James Bond undenk-bar.
Die Gründe, warum Frauen und Männer die eigene Körperbehaarung entfernen, sind vielfältig. Die einen genießen es, wenn die Haut glattrasiert ist. Andere tun es, um dem Partner besser zu gefallen. Manche machen es, weil es gerade in Mode ist. Und wieder andere tun es aus hygieni-schen oder religiösen Gründen. Für alle ist es wichtig, die Körperhaare schnell, effizient und hautschonend zu entfernen. Aus diesem Grunde braucht es einen hochwertigen Rasierer mit optimaler Klingenanzahl.

2. Die Entwicklung der Nassrasierer

Als das Rasieren noch eine Männerdomäne und nur für die Gesichtshaare gedacht war, gab es Nassrasierer mit nur einer Klinge. Jedoch machte der Fortschritt nicht Halt. So kamen findige Köpfe auf die Idee, statt einer Klinge zwei, drei oder noch mehr Rasierklingen in einem Nassra-sierer zu montieren. Die Werbung vermittelte, dass die Rasur mit mehr Klingen einfacher und schneller vonstattengehen würde. Aber spätestens als die Frauen die Nassrasierer zur Entfernung Ihrer Achsel- und Beinhaare nutzten, mussten Rasierer nicht nur einfach und schnell sein, son-dern noch dazu besonders hautschonend. Für eine effiziente Rasur sollte ein Rasierer also nicht nur scharf, sondern vor allem auch sanft zur Haut sein.

3. Wie viele Klingen müssen es sein und ist weniger möglicherweise mehr?

Heute gibt es Nassrasierer mit einer, zwei, drei, bis zu sieben Klingen in einem Scherkopf. Die Werbung verspricht dazu: Je mehr Klingen, umso besser die Rasur. Dies erscheint im ersten Moment nur logisch. Um für unsere SMOOZO-Rasierer die optimale Klingenanzahl auszuwählen, haben wir eigene Untersuchungen angestellt. Dabei war eine der ganz wichtigen Fragen: Wie viele Klingen sollten sich optimaler Weise in einem Scherkopf befinden, um die Körperrasur möglichst schnell, gründlich und dabei hautschonend zu machen? Getestet wurden Nassrasierer unterschiedlicher Hersteller mit, drei, vier und fünf Klingen in einem Scherkopf. Die besten Ergebnisse wurden, unabhängig vom Hersteller, mit den Drei-Klingen-Scherköpfen erzielt. Mit nur einer Klinge im Rasierer war das Ergebnis bei einem Zug über die Haut weniger gründlich, als bei Scherköpfen mit drei oder mehr Klingen. Waren mehr als drei Klingen in einem Scher-kopf verbaut, verstopften diese sehr schnell und ließen sich nur schlecht ausspülen. Das lag vor allem daran, dass, je mehr Klingen in einem Scherkopf montiert waren, die Klingenabstände immer enger wurden. In den engen Klingenzwischenräumen sammelten sich die Haar- und Sei-fenresten und setzen sich fest. Das Ausspülen unter laufendem Wasser oder das Schwenken des Rasierers im Wasserbad konnte die Haar- und Seifenreste nur unzureichend entfernen. Wegen der verstopften Klingenzwischenräume ließ die Gründlichkeit der Rasur sehr schnell nach und dies, obwohl die Klingen noch scharf waren.

4. Wie viele Klingen für eine hautschonende Rasur?

Eine möglichst hautschonende Rasur wird dadurch erreicht, dass man das gewünschte Rasurer-gebnis mit so wenigen Rasierzügen wie möglich erreicht. Das heißt, je öfter mit dem Rasierer über ein und dieselbe Stelle rasiert werden muss, umso mehr wird die Haut beansprucht und geschädigt.
Unsere Versuche kamen zu dem folgenden Ergebnis: Um ein ähnlich gründliches Rasurergebnis zu gewährleisten, waren mit dem 1-Klingen-Scherkopf mehr Rasierzüge erforderlich als mit dem 3-Klingen-Scherkopf. Ebenso war es, wenn mehr als 3 Klingen im Rasierer verbaut waren. Dann verstopften die Zwischenräume der Klingen sehr schnell und ließen sich nur schlecht ausspülen. Die verstopften Klingen bewirkten eine schlechte Rasurleistung. Deshalb musste auch hier häu-figer über ein und dieselbe Stelle rasiert werden. Das Mehr an Rasierzügen verursachte in den Tests auch mehr Hautreaktionen. Diese Hautreaktionen zeigten sich u. a. in Form von Rötungen und Pickelchen. Die 3-Klingen-Technologie erbrachte im Vergleich zu Scherköpfen mit weniger oder mehr Klingen das beste Ergebnis. Um ein ähnlich gutes Rasierbild zu erhalten, war mit dem Dreiklingenrasierer durchschnittlich nur die Hälfte der Züge erforderlich. Auf diese Weise wurde die Haut weniger beansprucht und gereizt und die Rasur war insgesamt hautschonender.

5. Drei-Klingen für den SMOOZO

Aufgrund der Testergebnisse stand fest, für den SMOOZO-Rasierer mussten es Scherköpfe sein, in die drei Klingen montiert sind. Auf diese Weise konnten wir das Ziel nach einer möglichst effi-zienten und dabei hautschonenden Körperrasur am ehesten erreichen. Die Auswahl an Drei-Klingen-Scherköpfen der unterschiedlichen Hersteller ist groß. Wir entschieden uns bewusst für qualitativ hochwertige Klingen. Der etwas höhere Preis für diese Klingen wird jedoch durch die verschiedenen Vorteile im Vergleich zu billigen Klingen wettgemacht. So verfügen die SMOOZO-Scherköpfe über einige Details, die im ersten Moment kaum auffallen, die man aber bei regel-mäßiger Nutzung sehr zu schätzen lernt und nicht mehr missen möchte. Das beginnt schon bei der Auswahl hochwertigen Stahls für die Klingen, so dass diese länger scharf bleiben und häufi-ger genutzt werden können. Die Gleit- und Seifenstreifen, die in den Klingenköpfen integriert sind, sind ein weiteres Detail. Sie verfügen über Inhaltsstoffe wie Arganöl und Calendula, die die Rasur erleichtern und die Haut pflegen. Nicht zuletzt ist es die besondere SMOOZO-Klingentechnologie, die die Körperrasur besonders schnell und dabei hautschonend macht. Und sogar der einfache Klingenwechsel ist ein Feature, das den Kunden Freude machen wird.

6. Zweimal Drei-Klingen für den SMOOZO

Die Körperhaare sind unterschiedlich beschaffen und wachsen oft in verschiedene Richtungen. Mit einem herkömmlichen Rasierer rasiert man zuerst mehrere Male in eine Richtung. Weil aber immer einige widerspenstige Haare zurückbleiben, wird der Rasierer im Anschluss gedreht, um noch einige Male in die andere Richtung zu rasieren.
Um mit möglichst wenigen Rasierzügen ein gründliches und somit hautschonendes Ergebnis zu erzielen, sollte von Anfang an aus unterschiedlichen Richtungen rasiert werden. Auf diese Weise werden die Rasierklingen mal mit und mal gegen den Haarwuchs bewegt. Durch die entgegen-gesetzte Anordnung der Klingen im SMOOZO-Rasierer, rasiert dieser sofort in zwei Richtungen. Damit ist das gewünschte Rasurergebnis meist schon nach nur wenigen Zügen erreicht. Der Stress für die Haut wird auf diese Weise mit dem SMOOZO-Rasierer erheblich reduziert, da viel weniger Rasierzüge notwendig sind.

7. (Frei-) Zeit

Die Körperrasur gehört nicht zu den beliebtesten Schönheitsbehandlungen. Umso wichtiger ist es, wenn diese nicht nur gründlich, sondern auch zügig vonstattengeht. Doch wie kann der SMOOZO die Zeit für die Körperrasur verkürzen? Ein Großteil der Zeit während der Körperrasur geht auf das Konto der vielen Rasierzüge über ein und dieselbe Stelle, bis das gewünschte Ra-surergebnis erreicht ist. Wie oben schon beschrieben, ist es mit der SMOOZO-Technologie mög-lich, das gewünschte Rasurergebnis mit nur 50 % der Rasierzüge im Vergleich zu einem her-kömmlichen Rasierer zu erreichen. Gerade wenn es schnell gehen soll, z.B. frühmorgens, bevor es zur Arbeit geht, wird man diesen Zeit-Vorteil sehr zu schätzen lernen.
Ein anderer Zeitfresser ist das ständige Ausspülen der Klingen nach nur wenigen Rasierzügen. Da der SMOOZO über 2 unabhängige Klingenköpfe verfügt, kann er die doppelte Menge an Haaren und Seifenresten aufnehmen. Das bedeutet, dass sich auch das Ausspülen der Klingen dement-sprechend reduziert. Seine besondere Stärke kann der SMOOZO-Rasierer jedoch in der Bade-wanne ausspielen. Durch die besondere Ergonomie und Handhabung des SMOOZO-Rasierers werden während der Rasur unter Wasser bei jeder Hin- und Herbewegung die Klingen ausge-spült. Das bedeutet, dass man z.B. das ganze Bein rasieren kann, ohne den Rasierer abzusetzen, um die Klingen auszuspülen. Die Klingen bleiben stets sauber und gewährleisten nicht nur ein gründliches, sondern auch ein hautschonendes Ergebnis bei minimalen Zeiteinsatz erreicht.

Quelle: https://www.for-me-online.de/beauty/haut-und-koerperpflege/rasierklinge (2021-07-16)

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist derzeit leer.
Klicken Sie hier, um weiter einzukaufen.
Vielen Dank für Ihre Nachricht! Wir werden uns so schnell wie möglich bei Ihnen melden. Vielen Dank für die Anmeldung Danke! Wir werden Sie benachrichtigen, sobald der Artikel verfügbar ist! Die maximale Anzahl von Artikeln wurde bereits hinzugefügt Es gibt nur noch einen Artikel, der in den Warenkorb gelegt werden kann Es gibt nur noch [num_items] Artikel, die in den Warenkorb gelegt werden können.